Weihnachtsmarkt 1. Advent in Großbottwar

Heute komme ich endlich dazu, Euch von meinem ersten Weihnachtsmarkt zu erzählen.
Zusammen mit meiner lieben Nachbarin Doro – die wunderschöne Taschen selber näht – habe ich mich dieses Jahr für einen Stand beim Großbottwarer Weihnachtsmarkt angemeldet.

Obwohl ich mit den Vorbereitungen viel zu spät angefangen habe – und mir dann noch 4 Tage wegen der Convention in Manchester gefehlt haben – bin ich am Samstagnachmittag mit allen Vorbereitungen fertig gewesen.

Sonntagmorgen haben wir dann pünktlich um halb acht das Auto mit Biertischen, Pavillion und Produkten beladen und sind zum Aufbauen gefahren. Die Kinder hatten wir am Vorabend zu meinen Schwiegereltern gebracht. Das Wetter war perfekt! Trocken, sonnig und nicht zu kalt.

Nach dem Aufbauen haben wir stolz unseren wunderschönen Stand bewundert. Und neben unseren Standnachbarn , die ein bißchen planlos waren, kamen wir uns als Weihnachtsmarktfrischlinge schon fast professionell vor. Vor der offiziellen Eröffnung hatten wir noch ein bißchen Zeit um uns die anderen Stände anzusehen. Die ersten Kunden – Doro’s Eltern  – haben mir dann schonmal meine ersten Sachen abgekauft.

Und dann ging es um 11 Uhr los. Neun Stunden lang lächeln, erklären und Ware anpreisen.
Ich habe einen guten Umsatz gemacht und bin wirklich zufrieden. Aber ich musste auch oft an die Convention in Manchester denken, als Bonnie Thurber gesagt hat, dass genau dieses immer freundliche Lächeln manchmal keinen Spaß macht. Aber egal wieviele Leute einfach vorbei gelaufen sind, die, die was gekauft haben wissen Handarbeit zu schätzen und dafür bin ich dankbar.
Viele nette, bekannte Gesichter haben uns an unserem Stand besucht und es war eine tolle Erfahrung.

Weihnachtsmarkt

Im nächsten Jahr wollen wir mit einem größeren Stand dabei sein.
Ich denke, dass ich diesmal im Januar mit der Produktion anfangen werde. 😉

Ich mache mich jetzt an mein Manchesteralbum und an die Nikolausgeschenke für meine Kolleginnen. Die mussten die letzten zwei Tage ohne mich auskommen. Ich bin am Samstagabend die in unserem HausTreppe runter gefallen und habe mir meinen Knöchel verstaucht. Aber das ist eine andere Geschichte, die „leider“ nicht verscrappt werden kann, da niemand ein Foto gemacht hat. *zuJennirüberwink*

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag.Liebe Grüße Eure Julie

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weihnachtsmarkt 1. Advent in Großbottwar

  1. Julie 🙂 einen wirklich schönen Stand hattet Ihr. Wie schön das es sich gelohnt hat trotz des Aufwandes. Wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014 und auf ein baldiges Wiedersehen. LG Melli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s